Samstag, 6. Juli 2013

Making Of: Dr. Witteks ZEICHENBOILER















































































































































































































































  In den letzten Tagen habe ich in Frau Mayers Atelier im Frappant
  für das Sommerfest am 13. Juli eine Nachbildung des legendären
  Mobomaten gebaut.
  Wasserfeste Filzer gibt es im billigen  4 - Farbset in der Drogerie.
  Edding kaufe ich nicht. Sind mir zu fucking teuer!
  Deshalb auch der Entschluss, die Bemalung des Zeichenautomaten
  nicht in Schwarz auf Weiß, sondern dreifarbig zu machen ...

  Meines Wissens wurde der erste vollautomatische Zeichen-
  automat im Juni 1996 von Moga Mobo auf dem Comicsalon
  in Erlangen präsentiert.
  1997 kam der Mobomat auf dem 2. Comicsalon Hamburg erneut
  zum Einsatz, bevor er leider vor Ort verschrottet werden musste ...
  Neben der Crew von Moga Mobo wurde der Automat nicht nur von
  mir,  Fil und Loppe besetzt, sondern auch von internationalen Star-
  zeichnern wie Charles Burns.

  Einer der (zahlreichen?) Nachfolger repräsentierte 2003 auf
  HEFTICH 5 die  Studenten der FH für Gestaltung, Hamburg.
  Im Gerät: Sascha Hommer, Claire Lenkova und Gregor Wiggert.

  Von weiteren Portrait - Automaten aus dem Umfeld der HAW
  habe ich gehört, die u.a. von Maria Luisa, Tina Ackermann
  und Barbara Yelin gebaut, bzw. besetzt wurden.

  Dr. Witteks Zeichenboiler (bzw. Bilder Boiler) kommt erstmals
  auf dem Sommerfest des Frappant in Hamburg - Altona,
  am 13. Juli 2013, ab 14 Uhr zum Einsatz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten