Mittwoch, 27. Oktober 2010

Lying Man, RHEINISCHE POST

Der LYING MAN zieht seine Kreise.
  Im Lokalteil der RHEINISCHEN POST erschien in der Ausgabe zum letzten Freitag (am 22. Oktober 2010) ein Artikel, sozu- sagen posthum, zu einer meiner liebsten Taetig- keiten der letzten 3 Jahre ...
  Naemlich
in Hamburg, Dinslaken und Duisburg "wie tot" in der Gegend herum zu liegen.

Eigentlich ist das Thema jetzt durch, deshalb ist der Bericht von Ralf Schreiner in der RHEINISCHEN POST nun ein feiner, finaler Abschluss.

   Zum Lesen bitte das Bild anklicken.

© RHEINISCHE POST Verlagsgesellschaft mbh / Ralf Schreiner, 2010
   www.rp-online.de
   Zum Artikel auf rp-online.
   Gesammelte Lying Men auf Facebook.

Kommentare:

  1. Ganz reizend finde ich ja die lyrische Headline. Jetzt müßten die Bilder nur noch in der städt. Kunstgalerie ausgestellt werden...

    AntwortenLöschen
  2. Hå?! Wo ist denn mein Kommentar hin? Na, ich hatte gefordert / gefragt, Beispiele für "Geräuschmusik" zu hören! Bøtte, bøtte!

    AntwortenLöschen
  3. @ Herr Gilke: ein paar Beispiele gibt es, allerdings "nur" Rohmaterial auf Tonbandkassetten. Und ein paar vertonte Trickfilme, meist zum Thema BOILER, mit Toenen von Schrottplatz. Stelle ich mal in den Blog, dazu musss ich das Material halt sichten und bearbeiten. Kommt aber noch!

    AntwortenLöschen