Donnerstag, 27. Januar 2011

GROBER UNFUG, BERLIN (Der Comic)


























































































Der Comic zur Wittek - Ausstellung in Berlin, neben NAZIZOMBIES GEGEN MANGAGIRLIES einer meiner unrühmlichst oft veröffentlichten Comics.
   Aber irgend jemand muss das Ding doch noch nicht kennen ...
   Im Juni 2002 gezeichnet, ein paar Tage nach der Besichtigung der Galerie im Comicladen GROBER UNFUG, erschien die Geschichte schon in der HISTERIE KOLLEKTION des BIZARR BAZARs, in EPIDERMOPHYTIE und
in der Anthologie PANIK ELEKTRO.
   Wieder mal eine streng autobiographische Erzählung, mit Auftritten der Zeichnerkollegen Michael Vogt, Till Lenecke und der EPIDERMOPHYTIE - Crew hinter Andreas Hartung.
   Vertraulichen Informationen zufolge wird die Händetacker - Sequenz im Drehbuch einer  deutschen Filmproduktion auftauchen. Ich bin schon sehr gespannt auf diese Version ...
     Bilder zum vergrössern bitte anklicken.

GROBER UNFUG, BERLIN (Die Einladung)

































   Das Postkartenmotiv der Einladungen zur Wittek - Ausstellung im Comicladen GROBER UNFUG, Berlin vom 7. 9. 2002 bis zum 9. 11. 2002.
   Die Motive sind Photoshop - kolorierte Zeichnungen aus dem Piccolo - Kopierheft COMICZEICHNER SIND..., erschienen zu "meinem" ersten COMICSALON ERLANGEN, 1998 und aus der Fortsetzung mit Olli Ferreira,
COMICZEICHNER SIND 2, von der COMIC ACTION 1999 in Essen.

Sonntag, 23. Januar 2011

Essensplatz

























































































































































































Fotos: ©Wittek, Februar 2008 ...   Die Egoshooting - Bilderfolge ist erstmals
2008 im Gaesteblog erschienen als Hommage an die fabelhafte Lerke Likblek.
Mit der "Lerke" habe ich einige Spassprojekte realisiert, hier mal ein Beispiel.
       Und noch eins.

Sonntag, 9. Januar 2011

Arbeitsplatz

































     Foto: © Sven Taucke, 24. August 2008.
  Den Anfang machte Plunk. Wer macht mit ?

Hier arbeiten Ulf Salzmann, Thomas Gilke (Zweitplatz), Carolin Walch,
GeierEnjambements, Till FelixClaus Ast, Mario Buehling, Trantow,
Moritz Stetter, Ateru, Torben, Jakob Werth, Jawwa, N - Dee, Maescot,
Martin Rathscheck, Ulf K., Joerg Hartmann, Marko Heisig, Oliver de
Neidels, Menne, Lilli Loge, Appomo, Erik und Regina Haselhorst ...
Bei Leo Leowald frueher und heute. Hier ist mein mobiler Leuchttisch.
So sieht es bei Pete, Sarah Burrini und Jenny Dolfen aus. Caros (siehe
oben) Blick unter den Schreibtisch. Wieder Jenny Dolfen, jetzt geordnet.
So sieht er aus, der Arbeitsplatz von Markus ArnoldAdrian vom Baur,
Max Jaehling, Michael Vogt, Maike Plenzke, Hagen FlemmingCarole 
Ring (plus Nachtrag), Johannes KretzschmarMT Klein, Tobi Dahmen,
Veronika Mischitz, Armin ParrKathi Netolitzky und Dice Industries ...
Huebsch aufgeraeumt hat Frank Schmolke ... Es folgen Graf Gnorf und
Der John, der Till LassmannDaniel Henze, DiggieSanchez, Jochen
Schievink, Sascha Gallion, Levin Kurio, Jeff Chi, Tobias, mein Tisch
und hier der von Andreas Eikenroth. Ergaenzend (siehe oben) hier der
Erstarbeitsplatz vom Thomas Gilke! Hier arbeitet Nadia Enis (flankiert
von Conan - Figuren). Und hier Lerke und der Stefan "Curry" Koch ...
So schaut die Kommandozentrale von Ulli Lust aus. Wohlarrangiert ge-
hoeren sich die Zeichentische von Nil Orange und Jenny Gebauer, ein
bisschen chaotischer der von PERRY-Texter Hans Christian Hillmann.
Roggen - Roll pur, zuhause bei Ralph Niese und bei Florian Stumpf ...
Gefolgt von der Arbeitsplatte des Volker Sponholz. Es ist nie zu spaet
fuer das tragbare Studio von Rudi Martens und die Arbeitsplanke von
Dirk E. Schulz. Mein stehengebliebener Stuhl. Sogar per Video hat
Millus seinen Arbeitsplatz dokumentiert. Und mit Mitbewohner die
Julia Zejn ...
       
            SHOW Us Your ARBEITSPLATZ

















      Weitere Infos zum Arbeitsplatz im Comicforum.

      Zum Arbeitsplatz 2012.

PopArt: Unheil bringt ... DR. DOOM!































   POPART fuer die Wandleicht gemacht ...
1998 arbeitete ich waehrend meines Studiums an der FH fuer Gestaltung Hamburg bei BRENNER Schreiben - Malen - Zeichnen (den Laden gibts leider nicht mehr), direkt um die Ecke in der Osterstrasse. Waehrend einer ruhigen Minute habe ich mal die Nr. 53 der DIE FANTASTISCHEN VIER
(die beste Phase Jack Kirbys, meiner Meinung nach) auf den Farbkopierer gelegt und auf Din A3 vergroessert. Der Trick dieses 3D - Farbeffekts besteht darin, die Vorlage nach jedem Kopiervorgang (jeweils fuer Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz) um ein paar Millimeter zu verschieben.

      Bild anklicken fuer eine detaillierte Ansicht.
     The Fantastic Four : © Stan Lee, Jack Kirby.

Samstag, 8. Januar 2011

Dinslaken - LOCAL HERO 2010













   2010 ist vorbei, das Jahr, in dem das RUHRGEBIET KULTURHAUPTSTADT war. Und Dinslaken war die Stadt, die in den ersten beiden Januarwochen 2010 ihr kulturelles Programm als LOCAL HERO No. 1 präsentierte. Ich als "olle Dinslake" UND als Comiczeichner war natürlich involviert ... Zum einen mit 












der Entwicklung des DIN - Maskottchens, das zum Beispiel auf SCHOLLIN -    Brötchentüten die KULTURHAUPTSTADT in Dinslaken einläutete ... 













        Ebenso mit einer BOILER OHNE FILTER - Box für den ARTOMAT im KUNST KIOSK 422 von Britta L.QL an der Hünxer Str. in Dinslaken - Lohberg, nur wenige Meter von Andys Haustür entfernt ... Im WITTEK 0815 GÄSTEBLOG wurde die Herstellung der BOILER OHNE FILTER - Box dokumentiert, in folgenden Links nachzulesen: Teil 1, Teil 2 und Teil 3.  











   Zu guter Letzt war da noch die erste eigene Ausstellung in meiner Heimatstadt Dinslaken, WITTEK 0815 COMIX in der Szenekneipe ULCUS am Altmarkt, eine Retrospektive in Schwarz und Weiss ...
   Ausgestellt wurden Originale und gute Kopien von Comicseiten
aus den letzten zwanzig Jahren ...
   Der Fotobericht DINSLAKEN, DOKTOR WOTTOK & DIE RUHR.2010 im GÄSTEBLOG: Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 vom Januar 2010 ... Und der Fotobericht DOKTOR WOTTOK IN DE OLDE DYNFLACKE zur Finissage
im ULCUS vom März 2010 ... Abschliessend zu erwähnen ist der Artikel 
über die Ausstellung, COMICS, DIE DAS LEBEN SCHREIBT von Bettina Schack in der NEUEN RUHR ZEITUNG vom 2. März 2010 ...





















Donnerstag, 6. Januar 2011

Sketchbook: HAARLEM KERK

















Am 27. Juli 1996 in der Grote of St. - Bavokerk am Oude Groenmarkt
in Haarlem gezeichnet, eine Din A4 - Doppelseite im Skizzenbuch ...
Das Bild benutze ich schon einige Zeit als Bildschirmfond auf meiner
alten iMac - Gurke. Macht sich gut als Kontrast zum Kamikaze - Wrack
auf dem PowerBook G4.

Dienstag, 4. Januar 2011

On se kompjuter

TCM 233702


















   Meine "Digital Still Camera" TCM 233702 hat schon vor einiger Zeit ausgedient, doch kürzlich war sie verschollen und jetzt ist sie wieder da, meine TCHIBO - Kamera, mit der ich Unmengen von Fotos für den GAESTEBLOG geschossen habe. Unter anderen Hunderte von Lying Men, Massen von Urlaubsbildern, von unzähligen Fotos für Comicreportagen ganz zu schweigen.
   Und wie robust sie war. Etliche Male ist sie mir vom Postrad gefallen und hat's zumindest technisch überstanden, nur irgendwann war die Mechanik einfach hin.
   Zugegeben, nicht alle Gebrauchsspuren sind unabsichtlich herbei geführt, da wurde auch mal ein bisschen rumgeschreddert, um dem Gerät ein bisschen Patina zu verleihen.
   Wie auch immer, ein paar meiner liebsten Bilder der Jahre 2007 und 2008 hab ich mal kurz zur Feier der Wiederkehr herausgesucht. Viel Spass!



































































































































































































































































































       Fuer eine 750pixel - Ansicht Bilder bitte anklicken!

Sonntag, 2. Januar 2011

ERSTE COMICS





   ERSTE COMICS erschien
zum Comicsalon Erlangen 2004
     auf zwei Seiten
in der 100. Ausgabe von
  MOGA MOBO, zum
  10jährigen Bestehen
des Umsonst - Comicmagazins.
   Eine kürzere Version
  der Geschichte gibt es
   seit dem 19.5.2006
in der Reihe NEUE COMICS
  auf SPIEGEL ONLINE.














 Zum vergrössern anklicken:








Samstag, 1. Januar 2011

KOLORIERUNG für Isabel KREITZ






















   Vor zwei Jahren kolorierte ich für Isabel Kreitz (Zeichnungen) und Andreas C. Knigge (Text, mit Dr. Torsten Meise und Werner Pluta) innerhalb eines guten halben Jahres knapp 90 Seiten des Sachcomics ENERGIE! ENTDECKE, WAS DIE WELT BEWEGT! Die Reinzeichnungen von Isas Vorzeichnungen stammen von Peter Mrozek.















































   Das Buch erschien im April 2008 im Verlag HOFFMANN UND CAMPE
und ist unter der ISBN - Nr. 978-3-455-50080-6 erhältlich.

   Illustrationen: © Andreas C. Knigge, Isabel Kreitz, Peter Mrozek, Wittek,
                          Hoffmann und Campe, 2008.