Donnerstag, 24. Februar 2011

MECKI - Ghostzeichner












   Knapp zwei Jahre lang, von 2000 bis 2001 habe ich anonym fuer Ully Arndt den MECKI in der Programmzeitschrift Hoerzu gezeichnet. Zwar nicht alle,
aber ein grosser Teil der Geschichten waren von Kumoppel Calle Claus getextet, oft spendierte er auch ein schnelles Scribble ...
   Meine Signaturen neben der von Ully waren kleine versteckte Witteks, mal als Tierchen mit Brille, mal als Nebenfigur in Massenszenen, mal als BOILER - Roboter oder Graffiti in den Hintergruenden ...
   Befreundete Leser des Comicstrips machten sich einen Spass, den "Wutt der Woche" - aehnlich der Maus bei Sepp Arnemann - zu finden ...

   Abbildung: © Axel Springer Verlag & Ully Arndt Studios, 2000 - 2001.

Kommentare:

  1. Sepp Arnemann lebt und wird von Butschkow gezeichnet:
    http://www.tvhus.de/archiv/sepp_arnemann.html?jahr=2011

    AntwortenLöschen
  2. du bist der schatten der die comicszene durchflattert. du bist darkwing duck.

    AntwortenLöschen
  3. Boh! Dich hätte ich ja nie-im-Leben mit Mecki in Verbindung gebracht, die Comicschaffendenszene in D-Land ist wirklich klein.

    AntwortenLöschen